Lümmel, welch` Unheil?

Hin und wieder bekommt man vom guten alten Breelandvolk noch etwas mit. So flanierte ein Vater mit seiner Tochter an den Ständen des Marktes vorbei, als die Kleine wohl den Moment nutzte, um ihren Vater etwas zu fragen was ihr längst schon auf der Zunge brannte:

„Vati, dürfte ich es wagen,

dich einmal etwas zu fragen?“

Der Alte nickt und lacht.

„Meinst du es sei unangebracht,

wenn in dunklen Augenblicken,

das Pech sich mit zwei Ungeschickten,

so ausweitet, dass unvorbereitet,

ein Mädchen in jugendlicher Blüte,

mit einem Jungen ohne Schweinsdarmtüte,..“

Der Alte wird rot und zieht sie in der Not,

vom Markt hinfort und fragt sie dort,

„Sag geschwind, von was spricht du, Kind?“

„Vom öffnen meiner Schenkel,

ich denk´ ich schenk dir einen Enkel.“

Antwortet sie noch ganz entzückt,

während dem Alten die Miene entrückt.

So wissen wir zumindest nachdem die Beiden sich haben verdrückt, dass das Breevolk wohl nicht vom Aussterben bedroht ist. Schon verrückt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: