Monatsarchiv: März 2014

Neuer Rat oder Ratlosigkeit?

Bree– Laut Gerüchten soll noch in diesem Monat der neue Stadtrat im Rahmen von 3 von 5 Ämtern eingesetzt werden.

Advertisements

Einen Hobbit? Nach Isengard?

ScreenShot01408

Eines der stressigsten und zugleich spannendsten Erlebnisse der letzten Zeit dauerte ziemlich genau 50 Minuten. Es galt einen hilflosen Hobbit von Bree nach Isengard zu bringen und das Ganze zu Fuß.  Zugegeben, ich alte Dame saß die meiste Zeit auf meinem treuen Pferd, Herrn Koriander, denn mir wäre irgendwann die Puste ausgegangen bei der Rennerei. Gut zwanzig mutige und starke Krieger starteten mit dem Hobbit und es kamen am Ende auch einige an, um gemeinsam bei einem Liedchen von Goger noch beim Lagerfeuer durch zu atmen, bevor alle wieder in alle Richtungen Mittelerdes entschwanden. Ob wir am 29.05. das Event „Take the hobbit to isengard“ gewinnen oder nicht ist ungewiss. Doch hat mir der Testlauf gezeigt, dass wir mal wieder gemeinsam etwas Außergewöhnliches erreicht haben mit viel Freude, Staunen und Konzentration. Somit wünschen wir vom Belegaer Boten allen Gruppen(aller Server), die es versuchen werden viel Glück.

ScreenShot01431


Keilermarkt

 keilerb

Wie schon in unserem Veranstaltungskalender angekündigt erwartet uns in diesem Monat wieder der Keilermarkt in Bree. Unter der Leitung von Tunvil, darf jeder Händler am 23.03. seine Waren anbieten.

Man hofft wie immer auf viele Kunden und einiges an unterhaltsamem Spektakel.


Getanzt wurde auch..

ScreenShot01438

Am Samstag erfüllte Musik die Luft in der Auenlandsiedlung Roggengrund zum sechsten Hobbitstöckchen bei bestem Wetter. Die Bewahrer des Lichts begeisterten das Publikum mit abwechslungsreichen und freudigen Klängen. Man kann gespannt sein, wie sich diese Gruppe beim diesjährigen Weatherstock Festival gegen die Konkurrenz durchsetzen wird.


Frühlingsskandal im Auenland…

..wenn ein Bild mehr sagt als tausend Worte!

skandal_02


Gewinnspiel, da ist doch was im Busch

Wie heißt der Hobbit, der hier im Busch steckt?

ScreenShot01373

Verlost werden 3 Mal 250 (Turbinepunkte) Sondermünzen unter allen im Lostopf, die bis zum 27.03. die richtige Lösung an die Redaktion senden unter dem Postfach: bbredaktion@gmx.de

Teilnehmen dürfen alle Bewohner Mittelerdes (alle Server)

Die drei Gewinner werden nicht namentlich genannt, können aber im Leserbrief (Kommentar) gerne jubeln.

31Wikipedia: Year 31 (XXXI) was a common year starting on Monday (link will display the full calendar) of the Julian calendar.


Kriminalität im Keim ersticken?

ScreenShot01363

Bree, wie jede zweite Woche waren wir mit unserem Mal- und Schreibtisch im Armenviertel der Stadt, damit die Kinder Buchstaben lernen, spielen und malen können. Laut Angaben einer Mutter würde ihr Sohn sie terrorisieren und es gäbe kein Einhalt. Die Bande aus fünf südländischen Jungen im Alter von acht bis zehn Jahren nennt sich selbst Al-Kinder, bettelt bei alten Leuten um Honigbrot, legen an Hauptstaraßen wie Süd- und Westbree Murmeln und Steine auf die Straße, klauen oft mal einem Huhn die Eier und kommen nie nach Hause wenn die Laternen angezündet werden, sondern streunen noch durch Brees Gassen. Am Maltisch waren die Knaben sehr ruhig und malten viele hübsche Bilder, oder übten sich im Schreiben. Einer erzählte, dass er sich von den Spenden der „Söldner der schwarzen Sonne“ welche Sorgenpüppchen verkauft hatten, um den Erlös den Kindern zugute kommen zu lassen, neue Stahlkappenstiefel hat machen lassen. Vom Spendenerlös der Zeitungen/Schmierblättchen habe sich ein Mädchen ein ganzes Brot gekauft, sagte sie stolz und zahnlos, bevor sie weiter Fangen spielte.

Der kleine B.Astardo, jener schon oft in der Presse war, weil er selten seine Suppe aufisst und sich laut Gerüchten damit am schlechten Wetter schuldig macht hat eines dieser Sorgenpüppchen geschenkt bekommen und malte zum Dank dieses wunderschöne Bild.

sorgenpüppchen2