Leere Zellen im Gefängnis

ScreenShot01367

Bree, ob nun die Kriminlitätsrate sinkt oder steigt darüber gibt es ganz unterschiedliche Ansichten, zumindest stehen im Gefängnis einige Zellen frei, obwohl sich noch immer einige auf freiem Fuß durch die Stadt bewegen welche vielleicht dort drin besser aufgehoben wären. Doch ohne Richter und Stadtrat können die Stadtbüttel nur nach dem üblichen Strafkatalog vorgehen und versuchen alle Verbrechen anhand von Indizien selbst auf zu klären.  Immerhin scheint sich zumindest das Bußgeld zu rentieren, was allerdings einen üblen Beigeschmack in sich birgt. Kann nun jeder mit großem Geldbeutel Straftaten begehen, solange er sie zahlen kann? Die Bürger haben im Moment viele offene Fragen und scheinen etwas verwirrt. Bleibt zu hoffen, dass die vermehrte Präsenz und Offenheit der Stadtbüttel in Zukunft einige davon beantworten wird. Zum neusten Fall, bei dem in der EERB behauptet wurde, dass in den Sorgenpüppchen illegaler Drogenschmuggel betrieben wurde sagten die Büttel, es seien bisher bis auf in der Puppe von Herrn Pond keine solchen Mittel gefunden worden, die Bürger können gern selbst nachsehen und sich bei den Bütteln melden. Es bestünde aber kein Gund zur Beunruhigung.

Wir trafen Herrn Xalerion Zerberus in Bree. Lange Zeit bekannt als Ausbilder im Selbstschutz und privatem Wachdienst. Seit einiger Zeit wird die Presse auf ihn aufmerksam, deswegen vereinbarten wir mit ihm einen Gesprächstermin.

Bbredaktion: Herr Zerberus, was hat sie bewogen sich den Stadtbütteln von Bree an zu schließen und somit als Stadtwache zu fungieren?

Herr Zerberus: Ich bin seit vielen Jahren Bürger dieser Stadt, sah Anwohner, Reisende und auch Verbrecherorganisationen in dieser Stadt. Seit einiger Zeit sah man weniger Stadtbüttel als je zuvor und ich sah es aufgrund meiner Prinzipien und Ausbildung als meine Pflicht an mich dort zu melden.

Bbredaktion: Laut Gerüchten habt Ihr um Euer Leben gefürchtet, da ihr für ein offenes Mundwerk bekannt seid. Dient die Uniform auch zum Eurem eigenen Schutz?

Herr Zerberus: Sicher. Wenn man sich gegen eine kriminelle Meute stellt schützt einen die Uniform nicht nur wegen ihrer Ketteneinlagen, sondern auch, weil man offiziell dem Schutz der Bürger dient und der Kopf eines Büttels mehr Aufsehen erregen würde als der eines üblichen Bürgers.

BBredaktion: Den Stadtbütteln wird Korruption und Vetternwirtschaft vorgeworfen, können Sie dazu etwas sagen?

Herr Zerberus: Ich bin mit Frau Weissensee weder verwandt, noch liiert. Anzeigen werden bearbeitet soweit man eben mit den Ermittlungen vorankommt. Umso mehr Indizien sich finden oder Bürger bereit sind in einem Fall aus zu sagen, je schneller geht es voran. Die Akteneinsicht ist aufgrund privater Daten der Beteiligten nicht immer öffentlich ein zu sehen, es werden jedoch meist Berichte an die Breelandnachrichten gesendet. Der Kontakt zu Personen, jene bereits Aktenkundig waren ist kein Privatvergnügen, sondern gehört zur Arbeit. Bree war schon immer ein Ort voller Gerüchte und Missverständnisse.

BBredaktion: Die Rufe nach einem Rat und der Gerichtsbarkeit der Stadt werden zunehmend lauter, was sagen Sie dazu?

Herr Zerberus: Mir persönlich fallen nur wenige Bürger ein, denen ich einen Amtssitz zutrauen würde. Wir selbst als Büttel bewerben uns nicht um einen Posten. Zugegeben fürchte ich mich nach dem Sturz des alten Rates im letzten Jahr und der gefälschten Wahl ein wenig vor einer Neuwahl.

BBredaktion: Noch eine private Frage. Man sieht sie nicht in festen Händen, hat das einen bestimmten Grund?

Herr Zerberus: Nach dem Tod meiner Frau Anfang letzten Jahres brauchte ich lange Zeit darüber hinweg zu kommen. Meine Arbeit füllt mich zudem sehr aus.

Wir bedankten uns für das offene Gespräch und entließen Herrn Zerberus wieder in seinen Dienst.

ScreenShot01375

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: