Was Bree fehlt

ScreenShot01269

Rohan, dass jetzt im Frühjahr die Acker nach Kuhdung überall in Mittelerde riechen ist bekannt, doch immerhin stinken in Rohan nicht die Straßen wie in Bree nach Exkrementen. Dass hinter dem Gasthaus „Zum tänzelnden Pony“ sowie hinter der Bühne sich oft Erleichtert wird ist sein Jahren bekannt. Dennoch fordern die Bürger endlich einen vernünftigen Abort. Wo genau solche kleinen Hütten, wie in Rohan an allen Ecken, aufgestellt werden könnten wird noch vom Bürgermeister überlegt. Immerhin sollen sich angeblich bereits Architekten mit dem Problem auseinandersetzen. Eine Bürgerin von Bree berichtet dem BelegaerBoten: „Solange einem hier in der Stadt vor die eigene Haustüre gemacht wird, werden die Bürger weiterhin im Rathaus Anträge für mehr öffentliche Aborte stellen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: