Der Ohm und die Horde

Die Gedichte sind Eigentum des Dichters, sie ohne Einverständnis zu kopieren und als eigenes Gedankengut zu verwenden ist untersagt. Sollte es verlesen werden ist der Name des Dichters zu nennen.

Der Ohm und die Horde

von Tiolarin Reining


Einst wars ein unberührtes Land, doch dann kamen sie angerannt.
Horden von Mensch und Zwerg und Elb, mein alter Ohm wurd' grün und gelb.
Ich sahs ihm an, es regte sich, in ihm die Wut gar fürchterlich.
Ich konnts verstehn, denn stapften sie, mit dicken Stiefeln gleich dem Vieh,
dass wild von einem Wolfe war, über die Felder vom Papa.

Die Töften, Möhrchen und die Gurken, einfach zertrampelt von den Schurken.
Und auch der Kürbis und der Kohl fühlten sich vorher pudelwohl,
in guter Erd' gediehen sie, so dann und wann ein Schiss vom Vieh,
und Wasser an die Wurzeln fein und jede Menge Sonnenschein.
Das wär' ein leck'res Mahl geworden, ich sage wär', ihr dreisten Horden.

Seid froh, dass ich ein Barde bin, so konnt ich mit der Laute,
dem Herrn Papa ein Liedchen spiel'n bis seine Wut abflaute.
Sonst wär' der Ohm euch mit dem Spieß bis Bree wohl nachgerannt,
und hätte euch dann, Mann für Mann, sein Zeichen eingebrannt.

Lasst dies 'ne Warnung für euch sein, ihr ungehobelt' Haufen,
oder, und dies als guter Rat, lernt lieber schneller laufen.
Das nächste Mal bin ich nicht hier und dann werdet ihr sehen,
dass Hobbits, wenns ums Essen geht, gar wenig Spaß verstehen.

Advertisements

2 responses to “Der Ohm und die Horde

  • Reguk

    Dies war ein gar schönes Gedicht – bin ich doch selbst ein Hobbit Wicht. Auch geb ichs zu die ein zwei Möhren groß und gelb – die ass ich nachts vom Oheim Feld.

  • rct2germany / MCI

    Reimen kann ich leider nicht, doch gefiel mir das Gedicht.
    Originell und doch bizarr, mundet es gar wunderbar.
    Doch nun des reimen Ende, schmerzen mir doch schon die Hände!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: