Aufruf zum Protestmarsch! Musik soll wieder erklingen.

Termine für Hobbitstock, Weatherstock und Wochenmarkt in Lindholz wegen Musikmangel verschoben!

Ein neuer Skandal beutelt Mittelerde. Und deshalb werden alle aufgerufen, sich am

Freitag, den 24. dieses Monats
zur achten Abendstunde
vor dem Westtor in Bree
zu einem großen Protestmarsch

einzufinden.

Der Hintergrund für diesen Aufruf ist den meisten Bewohnern dieser Region inzwischen bekannt. Es betrifft und vor allem … es trifft all diejenigen, denen die Musik etwas bedeutet. Sei es nur als Zuhörer, sei es als Tänzer, aber in erster Linie sind es diejenigen, die sich mit Leidenschaft des Musizierens der leisen oder auch lauten Klänge verschrieben haben. Bree ist inzwischen zu einer Anlaufstelle für jeden einzelnen Musiker geworden. Auf jedem Markt finden sich spontan Lautenspieler, die ihr Publikum begeistern. Doch seit etwa zwei Wochen hält ein teuflischer Zauber Bree gefangen. Laute, Theorbe, Harfe, Trommel und sogar die Kuhglocke sind verstummt. Niemand hört einen Ton, wenn ein Barde versucht, eine Melodie anzustimmen. Nur, wer zu einem Blasinstrument greift, hat Erfolg. Diese Klänge können von allen gehört werden. Dabei ist es der Verbund all dieser Musikinstrumente, die einzelne Töne zu einem Meisterwerk machen. Einzelspieler bedienen sich meist der Laute oder Harfe, weil sich bei diesen fast jedes Lied schön anhört. Einzeln gezupfte Noten sind hörbar, aber wer eine flüssige Melodie spielen will, fällt sofort diesem Zauber zum Opfer.

Pandorradis war an vielen Orten Mittelerdes und musste feststellen, dass es nur wenige Plätze gibt, an denen man uneingeschränkt musizieren kann. Vor allem war sie auch dort, wo am 25. dieses Monats von Herrn Bogaloo ein Markt abgehalten wird. Hier sollten viele Musikgruppen die Veranstaltung mit ihren Liedern untermalen. Sie stand vor dem schmucken Häuschen in der Bachuferstr. 4 und holte ihre Laute aus dem Beutel. Dann legte sie das Instrument an, atmete noch einmal tief durch und zupfte dann vorsichtig an einer Saite. Die böse Vorahnung der Elbin wurde leider bestätigt. Es kam kein Laut. Verzweifelt griff sie erneut in die Saiten und versuchte, eine bekannte Weise zu spielen. Nichts. Herr Bogaloo wird entweder keine musikalischen Einlagen präsentieren können oder er muss ich damit begnügen, dass nur Blasinstrumente zu Gehör kommen. Und das ist ein wenig schwierig und auch eintönig.

Am 2. Tag des nächsten Monats hat Herr Moratti eine große Musikveranstaltung geplant. Hier geht es ganz allein nur um Musik, es findet kein Markt statt, es hat keiner Geburtstag und es heiratet auch niemand. Soll diese wunderbare Idee eines so großartigen Musikfestes undurchführbar sein wegen dieses Zaubers?

Nein, das sehen wir gar nicht ein!! Obwohl natürlich ein Erfolg nicht garantiert werden kann, muss man dennoch versuchen, diesen Zauber zu brechen. Pandorradis hat sich an alle möglichen, regierenden Stellen Mittelerdes gewandt, aber bisher nur ausweichende, bis gar keine Antworten bekommen. Sie hat jedoch herausgefunden, dass es eine bestimmte Adresse gibt, an die man schreiben muss. Und dazu werden alle Musikfreunde aufgerufen.

http://de.support.turbine.com und klicken Sie dort auf „Kundendienst“.

Wir wollen uns vor dem Westtor von Bree treffen und dann gemeinsam zu einem Ort marschieren, an dem der Zauber nicht wirkt. Es ist ein wunderschönes Plätzchen – Tom Bombadils Zuhause. Zum Glück ist der Platz direkt vor Toms Haus noch nicht verflucht. Pandorradis hat mit ihm gesprochen. Er ist ein großer Musikliebhaber und freut sich schon auf all die Zwerge, Hobbits, Menschen und Elben, die sich gemeinsam dieser Sache annehmen wollen. Bringt also alle Feder und Tinte mit, sowie ein Blatt Papier. Wenn wir dort angekommen sind, sollte jeder Anwesende einen Brief schreiben. Wenn soviel Beschwerden auf einmal zur gleichen Zeit ankommen, sehen die Verantwortlichen, dass es uns ernst ist. Wir lassen uns das nicht mehr gefallen. Es ist nur ein Versuch und wir können nicht versprechen, dass es wirklich hilft. Aber besser ist ein Versuch, als nichts zu tun als zu schimpfen.

Sollte, was ja sehr zu hoffen wäre, bis dahin der Zauber aufgehoben sein, dann können wir statt des Protestmarsches eine Dankesprozession zu Toms Haus veranstalten. Und das würde allen sicher noch viel mehr Freude bereiten. Bringt also alle eure Freunde, Bekannte oder Sippenschwestern und -brüder mit. Wir müssen so viele wie möglich sein!

Gezeichnet
Pando und ihre Musikerfreunde

Quelle: i-beth (http://dieibeth.wordpress.com/)

 

Advertisements

2 responses to “Aufruf zum Protestmarsch! Musik soll wieder erklingen.

  • Laneila

    Ganz erlich?, ich finde es gut das es in moment keine Musik mehr gibt, da sieht man genauer wer intresse am richtigen RP hat, oder einfach nur ständig blöde zu der Musik rum hüpft.

  • lyonethin

    ich fand es immer schön abends nach bree zu kommen und zusammen mit den anderen dort zu musizieren und zu tanzen. jeder sollte überall das recht dazu haben, ich weiß nicht, wieso man das unterbinden muss. wenn jemand mal was blödes spielt oder hässlich tanzt oder was auch immer einen da stören kann tun sollte, kann man doch einfach woandershin gehen?? –> Laneila

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: