Festrennen-Kopfloser Reiter gewinnt alle Münzen

kopflos

Henkstackerhof – Selten war ein Festrennen-Teilnehmer so erfolgreich wie der Kopflose Reiter aus Irgendwo. Er kam scheinbar aus dem Nichts, meldete sich ordentlich an und brachte seinen pechschwarzen Gaul dazu, mit einem 17-Meter hohen Sprung alle Hürden gleichzeitig zu nehmen. Diese Leistung und exzessive Drohgebärden mit der Todesaxt brachten ihm die vorderen Platzierungen ein.
Wir sind verängstigt aber glücklich, den beispiellosen Sieger interviewen zu dürfen:

Redaktion: Herr Kopfloser Reiter, man schätzt Sie für Ihre Waffen. Haben Sie gut hierhin gefunden?

Kopfloser Reiter: 

Redaktion: In der Welt des Sports sind Sie ein Unbekannter. Haben Sie diese Teilnahme von langer Hand geplant oder sind Sie eher wie die meisten Außenseiter Hals über Kopf aufgebrochen?

Kopfloser Reiter: 

Redaktion: Sie haben sämtliche Plätze belegt, die es zu belegen galt. Hat man nach einem solchen Erfolg überhaupt noch den Kopf frei, um das Geschehene zu realisieren?

Kopfloser Reiter: 

Redaktion: Naja, vielen Dank.

Wegen Schwierigkeiten anatomischer Natur sahen wir uns dazu gezwungen, das Gespräch an dieser Stelle abzubrechen und entließen den Helden aus der Redaktion. Da er zwei Mal versucht hat, durch die Schranktür zu entkommen, zerschlug er aufgebracht unsere Einrichtung.Trotz allem wünschen wir dem Sportler viel Erfolg für kommende Wettbewerbe und hoffen, dass sich bald jemand findet, der seiner Kragenweite entspricht, um einer Fairness-Debatte vorzubeugen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: